Auf einen Kaffee mit Wobo

Bei „Auf einen Kaffee mit Wobo“ wird viel geschmunzelt und viel gelacht: Freunde und Weggefährten sind der Einladung der CDU Gronau/Heidkamp gefolgt und geben beim Gespräch an der gedeckten Kaffeetafel nach der Begrüßung durch Claudia Casper einen heiteren Einblick in das Leben des Menschen Wolfgang Bosbach. Wir hören Geschichten und Anekdoten über den Ex-Büttenredner und Ex-Prinzen im Bergischen Karneval (Wobo besitzt einen Orden einer Düsseldorfer Karnevalsgesellschaft und hat für einen Berliner Radiosender einmal die Sessionseröffnung des Berliner Karnevals kommentiert) – über den Ex-Fußballspieler, Ex-JUler und Ex-Schnäuzerträger, der aufgrund einer verlorenen Wette in seiner Jugend mitten in der Nacht nackt durch den Königsforst gelaufen ist – und über den 1. FC Köln-Fan, der laut eigener Aussage „als FC-Fan jedoch nichts gegen die frenetisch jubelnde Anne Will sei“. Wir erfahren von seinen Modesünden („nur weil ich am Strand eine Krawatte getragen habe…“) und seinen Schwächen als Beifahrer und Navigator, der sich vor vielen Jahren auf dem Weg in den Urlaub an die Costa Dorada bereits am Anfang der Reise nach Euskirchen hin verfahren hatte und dort daraufhin einen Passanten mit den Worten „Wo bitte geht es denn hier nach Spanien?“ angesprochen hat. Herrlich unterhaltsam und gnadenlos ehrlich ist die Runde am Kaffeetisch: Wolfgang Bosbach, Horst Becker und Martin Gerstlauer, moderiert von Oliver Schillings.

Text: Christian Buchen

 

Print Friendly, PDF & Email