Stadtbaurat Flügge sieht Bau der Marktgalerie in Sichtweite

Unter dem Motto „Bensberg update“ hatte der CDU Ortsverband Bensberg/Moitzfeld am 30.3.2017 Mitglieder und Interessierte in den Ratssaal des Bensberger Rathauses eingeladen. Stadtbaurat Harald Flügge präsentierte den Bürgerinnen und Bürgern das integrierte Handlungskonzept, durch welches der Stadtteil attraktiver werden soll und für dessen Umsetzung die Verwaltung mit Fördergelder in Millionenhöhe rechnet.

Print Friendly, PDF & Email
Read More

Sommerprogramm 2016 – Die Liegestuhlalternative

   Liebe Mitglieder und Freunde der Union! Pünktlich zu den Sommerferien bieten unsere Ortsverbände und Vereinigungen wieder ein umfang- und abwechslungsreiches Sommerprogramm an! Da die Teilnehmerzahl bei einigen Veranstaltungen begrenzt ist, empfehlen wir eine frühzeitig Anmeldung, bitte ausschließlich direkt an die genannten Ansprechpartner – sofern erforderlich. Die CDU in Bergisch Gladbach wünscht einen schönen Sommer!
Print Friendly, PDF & Email
Read More

Martin Lucke als Nachfolger von Karl Maas im Stadtrat verpflichtet

Zum Jahreswechsel hat sich ein Personalwechsel in der CDU-Fraktion vollzogen: Karl-Adolf Maas hat sein Ratsmandat aus persönlichen Gründen niedergelegt und an seinen Nachfolger Martin Lucke weitergegeben. Dieser wurde in der 11. Ratssitzung von Bürgermeister Lutz Urbach offiziell verpflichtet.

Martin Lucke ist Student der Rechtswissenschaften und war lange Jahre Vorsitzender der Jungen Union. In der CDU-Fraktion hat er seit einiger Zeit als Sachkundiger Bürger mitgewirkt.

Print Friendly, PDF & Email

Mit dem CDU-Sommerferienprogramm auf einen Abstecher ins Weltall

Wenn eine Öffentlichkeitsarbeiterin mehrfach, ohne ins Stottern zu geraten, „67P/Tschuryumov-Gerasimenko“ aussprechen kann, muss sie über etwas ganz besonderes zu berichten haben. Sie hätte auch kurz „Tschuri“ sagen können. Es ist der Name des Kometen, der am 12. November 2014 nach elfjähriger Flugzeit Besuch von der Erde bekommen hat, von der Raumsonde Rosetta, die 500 Millionen Kilometer von uns entfernt mit ihrem kühlschrankgrossen Minisatelliten „Philae“ auf Tschuri festmachte. Selbstverständlich konnten wir Philae und Tschuri auch ganz präzise unter die Lupe nehmen, als nachgestellte Modelle im DLR, dem Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum.

Print Friendly, PDF & Email
Read More

Sommerprogramm 2015 – Die Liegestuhlalternative

   Liebe Mitglieder und Freunde der Union! Pünktlich zu den Sommerferien bieten unsere Ortsverbände und Vereinigungen wieder ein umfang- und abwechslungsreiches Sommerprogramm an! Da die Teilnehmerzahl bei einigen Veranstaltungen begrenzt ist, empfehlen wir eine frühzeitig Anmeldung, bitte ausschließlich direkt an die genannten Ansprechpartner – sofern erforderlich. Die CDU in Bergisch Gladbach wünscht einen schönen Sommer!

Das Programm ist auch als PDF-Datei verfügbar!


„Paffrath putzt sich heraus!“

Samstag 27. Juni 2015, 10:00 Uhr

Wir freuen wir uns über tatkräftige Unterstützung bei unserer Sommer-Putzaktion.

Ort: vor der „Linde“ auf dem Hans-Hachenberg-Platz, Paffrather Straße 320, 51469 Bergisch Gladbach

OV Paffrath/Hand, Ursula Kolloch | Um kurze Anmeldung unter 02202 51629 oder ursula.kolloch (at) cdu.gl wird gebeten.

Köln-Panorama aus 100 Metern Höhe

Sonntag 5. Juli 2015, 11:00 Uhr

Von der Aussichtsplattform des KölnTriangle (LVRTurm) hat man einen sagenhaften Ausblick auf den Dom, auf Köln und das Umland. Führung mit Reinhard Elzer vom Landschaftsverband Rheinland.

Ort: Rezeption/Foyer am Haupteingang des KölnTriangle, Ottoplatz 1, 50679 Köln

OV Bensberg/Moitzfeld Anmeldung: Reinhard Elzer, T: 02204 55481, reinhard.elzer (at) cdu.gl

Besuch der Feuerwache Nord

Freitag 10. Juli 2015, 16:30 Uhr

Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Bergisch Gladbach, Jörg Köhler, führt uns durch die Feuerwache Nord und gewährt dabei u. a. Einblick in die Werkstätten, die Atemschutzstrecke, die Jugendfeuerwehr und den Fuhrpark. Die Feuerwache Nord ist der Sitz der hauptamtlichen Wachabteilung und der Verwaltung der Feuerwehr Bergisch Gladbach sowie der Löschzüge Stadtmitte und Paffrath/Hand.

Ort: Paffrather Straße 175, 51465 Bergisch Gladbach

Junge Union | Anmeldung bis 07.07.: Sascha Inderwisch, M: 0176 63709444, sascha.inderwisch (at) cdu.gl

Ausstellung und Bergische Kaffeetafel im Bergischen Museum in Bensberg

Mittwoch 15. Juli 2015, 15:00 Uhr

Museumsleiterin Christa Joist und Ausstellungsmacher Frederik Grundmeier führen uns durch die Sonderausstellung „Milchgeschichten aus Bergisch Gladbach“. Der Weg der Milch vom Erzeuger bis zum Konsumenten wird am Beispiel Bergisch Gladbachs exemplarisch dargestellt. Das Themenspektrum reicht von der städtischen Kindermilchanstalt  von 1904 bis hin zur Milchbar der 1950er Jahre. Anschließend treffen wir uns zur Bergischen Kaffeetafel auf der Obstwiese, bei schlechtem Wetter in der Hammerschmiede.

Um eine Spende für den Förderverein des Museums wird gebeten.

Ort: Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Burggraben 9-21, 51429 Bergisch Gladbach

OV Bensberg | Anmeldung bis 12.07.: Maria Daubenbüchel, T: 02204 52497, maria.daubenbuechel (at) cdu.gl

Mit Sang un Klang durch Kölle

Mittwoch 15. Juli 2015, 14:30 Uhr

Ein 2-stündiger musikalischer Spaziergang durch die Kölner Altstadt mit passenden Liedern zu Originalplätzen von Ostermann bis Jussenhoven, von Jupp Schmitz bis Bläck Fööss. Anschließend Einkehr in einem Kölner Brauhaus.

Kosten: 12 Euro p. P.

Ort: Ostermann Brunnen, Altstadt (Altermarkt, Lintgasse, Kastellsgässchen, Ostermannplatz)

Senioren-Union | Anmeldung: Gisela Biesenbach, T: 02202 9276394, M: 0160 3156304

Besichtigung der Betonsteinproduktion bei METTEN Stein+Design

Freitag 17. Juli 2015, 10:00 Uhr

Wie aus schlichtem Beton außergewöhnliche Betonsteine entstehen, erleben wir in den Produktionshallen der Firma METTEN Stein+Design. Unzählige Farben, Formen und Oberflächenstrukturen machen Beton zu einem der vielseitigsten Werkstoffe.

Ort: Ausstellungsraum, Hammermühle 24, 51491 Overath

OV Stadtmitte | Anmeldung bis 10.07.: Marc van de Meerendonk, M: 0163 4812703, marc.meerendonk (at) cdu.gl

Führung im Hause Pütz-Roth

Dienstag 21. Juli 2015, 17:30 Uhr

Nach einem kurzweiligen Vortrag von David Roth besichtigen wir im Rahmen einer Führung das sehnswerte Pütz-Roth’sche Gelände. Dazu gehören die „Gärten der Bestattung“ als erster privater Friedhof, der „Pfad der Sehnsucht“, eine Trauerakademie und das „Haus der Klage“, ein Kolumbarium mit Platz für ca. 300 Urnen in
den verspiegelten Kammern der Außenwand.

Ort: Haus der menschlichen Begleitung, Kürtener Straße 10, 51465 Bergisch Gladbach

Junge Union | Anmeldung bis 07.07: Pütz-Roth, T: 02202 9358157, info (at) puetz-roth.de

125 Jahre Heider Verlag

Dienstag 21. Juli 2015, 16:00 Uhr

Die Johann Heider Verlag GmbH hat ihren Sitz in Bergisch Gladbach. Sie unterhält gleichzeitig eine Druckerei und einen Medienservice. Wir schauen rein in den Betrieb von heute. Wir erfahren einiges über die Geschichte des im Sommer 1889 von Johann Heider gegründeten Heider Verlags.

Ort: Paffrather Str. 102 , 51465 Bergisch Gladbach

Senioren-Union | Anmeldung: Wilhelm Laufenberg, T: 02202 58098, willi.laufenberg (at) senioren-union-gl.de

Stadtführung durch Bensberg

Mittwoch 22. Juli 2015, 14:00 Uhr

Als „echter, alter“ Bensberger führt uns Karl Kraus wieder einmal durch seine Heimatstadt. Mit humorvollen und informativen Geschichten wird er uns Spannendes von den Bensberger Sehenswürdigkeiten erzählen. Um eine Spende für den Förderverein des Bergischen Museums wird gebeten.

Ort: Bensberger Rathaus (Innenhof), Wilhelm-Wagener-Platz

OV Bensberg | Anmeldung: nicht erforderlich

Besichtigung :metabolon – von der Deponie zum Forschungs- und Erholungsstandort

Freitag 24. Juli 2015, 14:00 Uhr

Bei dem 2-stündigen Rundgang lernen wir einen der modernsten Entsorgungsstandorte Europas kennen. Ziel des Projekts :metabolon ist die Neuausrichtung zu einem  Kompetenz-, Lern- und Innovationsort für Stoffumwandlung und standortbezogene Umwelttechnologie. Kosten: 5 Euro p. P.

Abfahrt mit Bus: 12:30 Uhr ab Herkenrath, Haltestelle „Ball“ (Nächster Stopp: 13:00 Uhr ab Untereschbach, Parkplatz hinter Total Tankstelle)

OV Herkenrath (mit dem SV Rösrath) | Anmeldung: Gisela Knapp, T: 02207 1822, gisela.knapp (at) cdurbk.de

Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR)

Dienstag 28. Juli 2015, 12:30 Uhr

Herbert Watterott, ehemaliger WDR-Reporter und Redakteur, hat für uns eine 2½-stündige Besichtigung der Institute und Einrichtungen des DLR in Köln-Porz organisiert.
Hier im Europäischen Astronautenzentrum der ESA wurde u. a. auch der letzte deutsche Astronaut Alexander Gerst als einziger Deutscher unter 8.407 Bewerbern für den Flug am 28. Mai 2014 zur Internationalen Raumstation ISS vorbereitet. Über eine Spende für das Sommerferienprogramm der Moitzfelder Flüchtlingskinder würden wir uns freuen.

Ort: vor der Pforte des DLR, Planitzweg, 51147 Köln-Porz

Personalausweis zum Einlass erforderlich!

OV Bensberg | Anmeldung bis 18.07.: Mechtild Münzer, T: 02204 53370, M: 0151 12750617, mechtild.muenzer (at) cdu.gl

Bald rollt wieder der Ball, Führung durch das RheinEnergieStadion Köln

Mittwoch 29. Juli 2015, 15:30 Uhr

Hier fiebern Fans mit ihren Idolen und werden Erfolge gefeiert wie kaum anderswo! Schauen Sie bei dieser Führung hinter die Kulissen und lernen Sie das RheinEnergieStadion einmal auf eine andere Weise kennen. Kosten: 8 Euro p. P.

Ort: FC-Museum, Tribüne Nord, RheinEnergieStadion, Aachener Straße 999, 50933 Köln

OV Refrath | Anmeldung bis 22.07.: Robert M. Kraus, M: 0176 20078182, robert-martin.kraus (at) cdu.gl

Zeitungsproduktion hautnah erleben im Neven DuMont Haus

Donnerstag 30. Juli 2015, 18:00 Uhr

Bei einem 2-stündigen Rundgang durch das Neven DuMont Haus und das Druckzentrum in Köln-Niehl erfahren wir, wie in einem aufwendigen Prozess die Tageszeitungen Kölner Stadt-Anzeiger und EXPRESS entstehen. Nach einem Film über die Geschichte des Verlags und der Zeitungsproduktion besichtigen wir das Druckzentrum und die Redaktion.

Ort: Haupteingang des Verlagshauses, Neven DuMont Haus, Amsterdamer Straße 192, 50735 Köln-Niehl

OV Gronau/Heidkamp | Anmeldung bis 20.07.: Anke Klasen, T: 02204 9874104, M: 0176 66889361, anke.klasen (at) cdu.gl

Musikalische Wanderung

Sonntag 2. August 2015, 14:00 Uhr

Unsere gemütliche Wanderung ist für alle Generationen geeignet – auch für Rollatoren oder Kinderwagen – und findet bei jedem Wetter statt. Nach dem Motto „Geselligkeit
geht vor Sportlichkeit“ gibt es viele Pausen zum Singen unserer beliebten Volks- und Wanderlieder – begleitet von Akkordeonmusik. Im Bollerwagen mitgeführte Kaltgetränke sorgen für Erfrischung. Die Wanderung endet mit einem „Einkehrschwung“ in einen Paffrather Gasthof.

Ort: vor der „Linde“ auf dem Hans-Hachenberg-Platz, Paffrather Straße 320, 51469 Bergisch Gladbach

OV Paffrath/Hand | keine Anmeldung notwendig. Rückfragen an: Ursula Kolloch, T: 02202 51629, ursula.kolloch (at) cdu.gl

Reitturnier „Bergisch Classics“

Donnerstag 6. bis Sonntag 9. August 2015

Immer im August ist der Hebborner Hof Schauplatz des großen Dressur- und Springturniers „Bergisch Classics“.

Kostenfrei für die ersten 10 Anmeldungen.

Ort: Hebborner Hof, 51467 Bergisch Gladbach

OV Stadtmitte | Anmeldung: Peter Lautz, T: 0171 6513654, peter.lautz (at) cdurbk.

Besuch bei der Künstlerfamilie Ignatius

Donnerstag 6. August 2015, 16:00 Uhr

„Bitte eintreten – so leben wir in Rhein-Berg.“ Die Künstlerfamilie Eugen und Gudrun Ignatius öffnet für uns ihr Reich! Wir besuchen den Skulpturengarten und das Atelier des bekannten Bergisch Gladbacher Bildhauers Eugen Ignatius. Das Haus an der Paffrather Straße am Kreisel, welches er rund um seine Skulpturen gebaut hat, ist schon von außen aufgrund der lebensgroßen Figuren eine Attraktion.

Ort: Paffrather Str. 86 , 51465 Bergisch Gladbach

Senioren-Union | Anmeldung: Wilhelm Laufenberg, T: 02202 58098, willi.laufenberg (at) senioren-union-gl.de

Unsere Ortsverbände sind bei drei Stadtteilfesten mit einem Stand dabei:

  • 05.07. Schildgener Dorffest mit Preisausschreiben/Verlosung
  • 11./12.07. Paffrather Dorffest mit „Cafeteria“ (Nußbaumer Str.)
  • 19.07. Hander Schützenfest mit „Cafeteria“ (auf dem Weg zum Festplatz)

Hinweis: Alle Mitglieder der CDU und unserer Vereinigungen Junge Union, Senioren-Union, CDA, MIT und EAK bekommen das Programm automatisch in der 25. KW per Post zugeschickt. Alle anderen können es als PDF-Datei laden oder hier ein gedrucktes Exemplar kostenlos bestellen (Über das Formular kann keine Anmeldung vorgenommen werden!):

Print Friendly, PDF & Email

CDU Bensberg bestätigt Vorstand und diskutiert über Mobilität

Wilmund Opladen bleibt Vorsitzender

Einstimmig haben die Mitglieder des CDU-Ortsverbands Bensberg/Moitzfeld ihren bisherigen Vorstand wiedergewählt. Vorsitzender bleibt der Bensberger Kreistagsabgeordnete Wilmund Opladen, seine Stellvertreterin die Lückerather Ratsfrau Mechtild Münzer und als Schriftführerin wurde Maria Daubenbüchel bestätigt. Auch bei den Beisitzern gibt es Kontinuität: Reinhard Elzer, OIiver Gries, Torsten Keil, Heribert Malchers, Markus Sprenger und Sebastian Werner wurden bestätigt, neu hinzukommt Martin Lucke, der auch bereits als Sachkundiger Bürger in der Ratsfraktion mitarbeitet.

Vor der Wahl blickte Wilmund Opladen positiv, aber auch selbstkritisch auf die vergangenen zwei Jahre zurück. Nah dran an den wichtigen Bensberger Themen sei der Ortsverband gewesen und nannte exemplarisch die Diskussionen um die Marktgalerie und die anschließende Neugestaltung der Fußgängerzone oder die ablehnende Haltung zum Thema Gewerbe in Voislöhe. Erfolgreich waren auch die gut besuchten Programmpunkte zu den CDU-Sommerprogrammen und die Bensberger Bürgergespräche zu den Themen Marktgalerie, Einbruchsprävention und Mobilität. Abschließend blickte Opladen auf die erfolgreich verlaufene Kommunalwahl zurück, bei der alle fünf Rats- und drei Kreistagskandidaten mit guten, in Bensberg sogar mit dem stadtweit besten Ergebnis gewählt wurden.

Für die Zukunft nannte Opladen als vordringliche Themen die Diskussion um die Neugestaltung der gesamten Schloßstraße, die sich der Ortsverband auf die Fahnen geschrieben hat sowie die Sicherung von Grünflächen (Stadtpark, Voislöhe, Saaler Mühle) im neuen Flächennutzungsplan. Auch der Erhalt der vielfältigen Schullandschaft steht für den neugewählten Vorstand auf der Agenda.

Diskussion über lokale Mobilität im anschließenden Bensberger Bürgergespräch

Gut 50 Bensberger Bürgerinnen und Bürger waren im Anschluss an die Mitgliederversammlung zum offenen Bensberger Bürgergespräch zum Thema „Mobilität in Bensberg“ gekommen. Birgit Bischoff diskutierte mit Stadtbaurat Stephan Schmickler, dem Leiter der städtischen Verkehrsflächen Martin Hardt und dem Vorsitzenden des für strategische Verkehrsentwicklung zuständigen Ratsausschuss Lennart Höring. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen aber die Bürger, die sich vor Ort zu Wort melden konnten oder bereits im Vorfeld Anregungen und Kritikpunkte genannt hatten.

Dabei wurden vor allen Dingen drei „Problemfelder“ mehrfach angesprochen: Staus, zugeparkte Straßen und zu kurze Grünphasen bei den Fußgängerampeln.

Fußgänger sollen mit Sicherheit über die Straßen kommen

Martin Hardt versprach, sich einzelne Ampelphasen (z.B. in Moitzfeld) noch einmal anzusehen, sagte aber auch, dass die Grünphasen für Fußgänger nach den geltenden Regeln eigentlich so bemessen sein sollen, dass jeder Fußgänger in Sicherheit über die Straßen kommt. Wird es „unterwegs“ rot, müssen Fußgänger einfach weitergehen. Autos bekommen immer erst nach einer Sicherheitszeit grün.

Zugeparkte Straßen

Ein immer wieder genanntes Problem sei wildes Parken in Nebenstraßen, um Parkgebühren zu sparen. Ohne Beschilderung sind manche Straßen (z.B. die Ferdinand-Stucker-Straße) teilweise „Einbahnstraßen“. Auch die Kardinal-Schulte-Straße wurde in diesem Zusammenhang genannt. Zwar stehen am VPH genügend Parkplätze zur Verfügung, doch scheuen viele Besucher offenbar die Parkgebühren und weichen aus. Hier wünschen sich die Bürger mehr Parkzonen und strengere Kontrollen.

Staus an Ampeln

Ein leidiges Thema sind die vollen Straßen in Bensberg. Zu den Spitzenzeiten staut sich der Verkehr auf den Hauptstraßen vor allem an Ampeln (Kreuzung Kölner Str./Buddestraße und Steinstraße/Friedrich-Offermann-Straße) teilweise massiv, nicht nur wenn die Autobahn dicht ist. Kurzfristige Abhilfe konnte keiner der Experten auf dem Podium versprechen.

Mobilitätskonzept will Verkehrsträgermix (Modal-Split) verändern

Wenn wir es schaffen, den Autoverkehr in Bergisch Gladbach in den nächsten 15 Jahren um ca. 8 Prozent zu senken und gleichzeitig Fußgänger- und Radverkehre sowie den ÖPNV insgesamt um die selbe Summe zu steigern, entspannt sich die Verkehrssituation auf den Straßen deutlich, ist die Kernaussage des neuen Mobilitätskonzepts der Stadt. „Acht bis zwei Prozent weniger KfZ-Verkehrs haben wir in den Ferien und da läuft der Verkehr deutlich besser“ warb Lennart Höring für das Mobilitätskonzept. „Wir müssen es versuchen, mit vielen kleineren und einigen größeren Bausteinen, wenn wir Bergisch Gladbachs Wohnqualität halten und verbessern wollen“.

Print Friendly, PDF & Email

Mobilität in Bensberg – Bürgergespräch am 28.04.2015, 20h, Ratsaal Bensberg

Liebe Bensbergerinnen und Bensberger,

über die Möglichkeiten optimaler Mobilität lässt sich perfekt träumen. Konkret erleben Sie aber täglich, wo der Verkehr z.B. durch Ampelschaltungen oder Baustellen oder Staus nicht reibungslos fließt oder gar Fußgänger und Radfahrer gefährdet werden.

Und weil Sie mit den Verkehrsverhältnissen in Bensberg/Moitzfeld bestens vertraut sind, laden wie Sie in den Bensberger Ratssaal ein. Wir wollen mit Ihnen darüber diskutieren, wie konkrete Verkehrsprobleme in unseren Stadtteilen zu beheben sind:

Bensberger Bürgergespräch
Mobilität in Bensberg/Moitzfeld

Dienstag, 28. April 2015, 20:00 Uhr
Rathaus/Ratssaal Bensberg, Wilhelm-Wagener-Platz

Birgit Bischoff diskutiert mit:

  • Stephan Schmickler, Erster Beigeordneter und Stadtbaurat
  • Martin Hardt, Leiter der städtischen Abteilung Verkehrsflächen
  • Lennart Höring, Vorsitzender des Stadtentwicklungs- und Planungsausschusses

Ihnen fällt sofort eine Stell ein? Dann schreiben Sie uns über das nachstehende Formular.

Herzliche Grüße

Wilmund Opladen
Vorsitzender

Mechtild Münzer
stellv. Vorsitzende


Einladung als PDF-Datei


Mobilität in Bensberg/Moitzfeld – Mein Vorschlag/Meine Frage

Print Friendly, PDF & Email

Klarheit für Marktgalerie Bensberg ist wichtig

„Nachdem das Verwaltungsgericht heute die Klagen von drei Anwohnern gegen die Baugenehmigung für die Marktgalerie Bensberg abgewiesen hat, besteht nun endlich Klarheit und das ist gut für die Entwicklung Bensbergs“ sagt der Bensberger Ratsherr und Fraktionsgeschäftsführer Lennart Höring: „Wir freuen uns, dass damit die städtische Bauleitplanung bestätigt wurde und die Abbrucharbeiten und anschließender Neubau im Januar 2015 beginnen können. Das ist ein wichtiges Signal für die Neuentwicklung des wichtigen Bensberger Handelsstandorts und damit gut für Bergisch Gladbach“.

Einen ausführlichen Bericht gibt es im Bürgerportal Bergisch Gladbach.

Print Friendly, PDF & Email
Seite 1 von 212