Neues Verwaltungsgebäude ansprechend und nachhaltig planen

Dr. Metten befürwortet Architektenwettbewerb für die Innenstadt-Fläche „Schnabelsmühle“

Der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Dr. Michael Metten, plädiert für eine zügige Planungsphase des vorgesehenen Verwaltungsneubaus auf dem Kopfgrundstück am Bus- und S-Bahnhof. Zugleich sollte auch das städtische Areal an der Schnabelsmühle, auf dem das alte Stadthaus steht, mit in den Planungsprozess einbezogen werden, empfiehlt Metten.

Read More

Marc van de Meerendonk als CDU Ortsverbandvorsitzender Stadtmitte/Sand/Rommerscheid/Hebborn gewählt

Auf der Jahres Hauptversammlung des CDU Ortsverbandes Stadtmitte am 29.03.2017 wurde Marc van de Meerendonk mit 100% zum Vorsitzenden gewählt. Stellvertretender Vorsitzender ist Oliver Renneberg, als Schriftführer wurde Ulrich Gürster gewählt. Dem Vorstand gehören ferner als Beisitzer Peter Lautz, Kurt Molitor und Peter Thormeyer an.

Read More

Höring: „Stadthaus-Neubau für die Stadtentwicklung von enormer Bedeutung“

Für die Weiterentwicklung der großen Variante des Stadthaus-Neubaus auf dem Kopfgrundstück am S- und Busbahnhof hat sich der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Lennart Höring, ausgesprochen. Dieses Projekt sei im Vergleich unter insgesamt sechs ausgearbeiteten Möglichkeiten nach bisherigen Erkenntnissen die wirtschaftlichste Variante – kostengünstiger als beispielsweise die notwendigen Kernsanierungen der alten Stadthäuser „An der Gohrsmühle“ und am „Konrad-Adenauer-Platz“, heißt es in einer am 30. November veröffentlichten Pressemitteilung der CDU-Fraktion.

Read More

Offener Stammtisch des OV Stadtmitte mit Dr. Oliver Schillings

Liebe Parteimitglieder,

wie Sie sicherlich bereits mitbekommen haben, hat der Parteiausschuß in seiner letzten Sitzung entschieden, mit Dr. Oliver Schillings einen neuen Kandidaten für die Aufstellungsversammlung des Landtagskandidaten am 02. Juli in der Steinbreche zu nominieren. In der vergangenen Woche war Herr Dr. Schillings Gast in unserem Ortsverbandsvorstand um sich und seine Ideen und Ziele vorzustellen. Die gute und intensive Diskussion hat uns alle davon überzeugt, dass wir mit Oliver Schillings einen ausgezeichneten Kandidaten haben, mit dem wir die besten Chancen haben um den bei der letzten Landtagswahl an die SPD verlorenen Wahlkreis wieder zurückzugewinnen.

Da viele in der CDU Bergisch Gladbach Herrn Dr. Schillings noch nicht näher kennen, bieten wir Ihnen die Gelegenheit um an einem Offenen Stammtisch unseres Ortsverbandes am Mittwoch, 29. Juni um 19:30 Uhr in der Gaststätte zum Horn teilzunehmen. Dort gibt es die Möglichkeit, sich von unserem Kandidaten einen guten Eindruck zu machen und mit ihm zu diskutieren um ihm dann am 02. Juli die Stimme zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

Marc van-de-Meerendonk
Stv. Vorsitzender

SPLA berät über Innenstadt, Kreisverkehr, InHK Bensberg und verschiedene Bebauungspläne

Bei der 10. Sitzung des Stadtentwicklungs- und Planungsausschusses der Stadt Bergisch Gladbach am 27. April 2016 im Ratssaal Bensberg standen verschiedene Punkte im Fokus.

Mit dem Beschluss über den Beginn vorbereitender Untersuchungen zur Standortsicherung der Papierfabrik Zanders im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung „Südliche Innenstadt“ kann die Verwaltung nun alle Maßnahmen ergreifen, die Standortsicherung für die Zanders GmbH zu unterstützen und zugleich Untersuchungen anzustellen, wie nicht mehr benötigte Flächen einer anderen Nutzung zugeführt werden können.

Read More
Karte der Stadtmitte mit Köttgen und Cox

Entwicklung des Cox/Köttgen-Areals in der Stadtmitte hat oberste Priorität

Die Entwicklung der Cox- und Köttgen-Flächen in der westlichen Stadtmitte hat für die CDU oberste Priorität. Nach einer Sitzung des CDU-Stadtverbandes, der sich damit nach einem Presseartikel und dem Beschluss des Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss in der vergangenen Woche zur Fortführung der Rahmenplanung Stadtmitte beschäftigt hatte, erklärt CDU-Stadtverbandsvorsitzender Thomas Hartmann:

„Wir haben jetzt die Chance, diese beiden für uns zusammengehörigen Areale in der Stadtmitte endlich zu entwickeln. Dazu müssen alle beteiligten Eigentümer, die Verwaltung und die Politik gemeinsam an einem Strang ziehen, um die Marschrichtung auszuloten. Die beiden Flächen sind so groß, dass sie ein immenses Potential für die Entwicklung von Wohnen, Gewerbe und Handel bieten. Es gilt, das geltende Baurecht an die aktuellen Herausforderungen des Marktes anzupassen.“

Gemeinsam mit der CDU-Fraktion werden wir hierzu in Kürze das Gespräch mit den Eigentümern und der Verwaltung suchen und zu einem Runden Tisch einladen.

Seite 1 von 212