CDU-Kreisparteitag in Bergisch Gladbach mit vielen Ergebnissen: Bundesminister Dobrindt sprach zur Digitalen Agenda

Der 64. Kreisparteitag der CDU Rhein-Berg wurde in diesem Jahr zur inhaltlichen Arbeit und Positionierung genutzt. Neben den turnusgemäßen Wahlen der Bundesparteitagsdelegierten (Wolfgang Bosbach, Thomas Frank, Vera Müller, Lennart Höring) sowie der Landesparteitagsdelegierten (Rainer Deppe, Elke Lehnert, Holger Müller, Thomas Frank, Lennart Höring, Doro Dietsch, Heike Lehmann, Herbert Reul und Uwe Pakendorf) diskutierten die Teilnehmer schwerpunktmäßig über die Strategie der Kreispartei beim Breitbandausbau im Rheinisch-Bergischen Kreis.

Read More

Bericht aus der dritten Sitzung des Stadtrates am 30.09.2014

In seiner dritten Sitzung am 30. September 2014 hat der Stadtrat verschiedene Beschlüsse gefasst, die vorher in den thematischen Ausschüssen intensiv diskutiert wurden. Darum ging es u.a.:

  • Zu Beginn standen notwendige „Formalia“, wie die Information über Über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen sowie die Feststellung der Jahresabschlüsse und Wirtschaftspläne unserer eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen „Abfallwirtschaftsbetrieb“ und „Immobilienbetrieb“ sowie der städtischen Töchtergesellschaften „Bädergesellschaft“ und „Stadtverkehrsgesellschaft“ auf der Tagesordnung.
  • Anschließend stellte der Rat die Gültigkeit der Bürgermeister-, Rats- und Integrationsratswahlen in diesem Jahr fest.
  • Positiv nahm der Rat vier Schenkungen von Privatpersonen sowie dem Verschönerungsverein an.
  • Formalia waren auch die Anpassung ortsrechtslicher Regelungen sowie eine Änderung der Friedhofssatzung.
  • Auch Rat und Verwaltung beginnen in dieser Wahlperiode das digitale Zeitalter. Freiwillig können Ratsmitglieder künftig alle Vorlagen auch digital auf privaten iPads (die Stadt stellt keine zur Verfügung!) nutzen. Alle Bürger können dies nach wie vor im Ratsinformationssystem im Internet nutzen.
  • Der Rat hat zudem diverse Umbesetzungen der Fraktionen in den Ausschüssen sowie die Entsendung von beratenden Mitgliedern der Beiräte (Inklusion, Integration, Senioren) in die Fachausschüsse beschlossen.
  • Aus dem Bereich Stadtentwicklung und Planung wurde die Geschäftsordnung des neuen Gestaltungsbeirats beschlossen, genauso wie die eine Änderung der Denkmalbereichssatzung Gartensiedlung Gronauer Wald, die Außenbereichssatzung Oberheide und der Bebauungsplan Frankenstraße.

Wenn Sie Interesse an den Vorlagen zu den Beschlüssen haben, finden Sie diese online hier.

CDU votiert für Koalition mit der SPD

Nach der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 hat die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bergisch Gladbach lange und gründlich mit den potentiellen Partnern für eine Koalition, der SPD und Bündnis90/Die Grünen, sondiert. Zuvor gab es auch ein Gespräch mit dem bisherigen Koalitionspartner FDP, mit der es in dieser Wahlperiode allerdings zahlenmäßig nicht für eine Mehrheit reicht.

Read More

Auf den Spurden des ersten Weltkriegs in Flandern

Reisebericht über eine CDA-Reise in die Vergangenheit. Vor 100 Jahren war die Gegend rund um Ieper (Ypern) in West-Flandern das Schlachtfeld des sogenannten „Großen Krieges“. 600.000 Soldaten starben in „Flanders Fields“. Das stolze, reiche, mittelalterliche Ieper lag an der Front und wurde zum Trümmerhaufen. Heute erinnern Ieper, Passendale, Zonnebeke,  Langemark und viele Friedhöfe und Gedenkstätten an die Sinnlosigkeit des Krieges.

Der Auftakt unserer Reise war die Stadtführung in Ieper. Am Menentor in Ieper erlebten wir den „Last Post“. Jeden Abend um 20:00 h erinnern Bläser mit einem Ehrensalut an alle Toten des Krieges. Es war sehr eindrucksvoll zu erleben, wie viele Menschen – jung und alt –  dabei waren und still und ergriffen zuhörten.
„Hill 60“ bei Ieper ist ein Zeugnis dafür, was ein Tunnelkrieg anrichten kann. Hier kann man heute noch sehen, wie Explosionen eine Landschaft „umgepflügt“ haben. Tyne Cot Cemetery, Passendale ist der größte Friedhof des Commonwealth War Graves Commission weltweit. Ein Informationszentrum informiert , auch auf Deutsch, über die Geschichte dieser Ruhestätte.
Langemark, ein deutscher Soldatenfriedhof, erinnert an die über 44.000 blutjungen Menschen, die – indoktriniert mit patriotischen Sprüchen – in den sinnlosen Tod getrieben wurden. Vladslo bei Diksmuide ist die letzte Ruhestätte von über 25.000 deutschen Soldaten. Das „trauernde Elternpaar“ ist das steinerne Gedenken der Käthe Kollwitz an ihren Sohn Peter, gefallen Oktober 2014.
Das Museum „In Flanders Fields“ ist mehr als je zuvor das Tor zum 1. Weltkrieg in Flandern. Es zeigt uns mit seinen multimedialen Anwendungen in persönlichen Geschichten das Leid des einfachen Soldaten und der Zivilbevölkerung.
Die Rückreise führte uns nach Veurne – Partnerstadt von Rösrath – über Nieuwpoort in Richtung Grimbergen – nördlich von Brüssel.
Das Mittagessen im Klosterrestaurant mit einem leckeren Abteibier und der anschließende Besuch der wunderschönen Barockkirche aus dem 17. Jhdt. waren der stimmungsvolle Abschluss einer geschichtsträchtigen Reise.
Wer auf Soldatenfriedhöfen gewesen ist, versteht Europa und 60 Jahren Frieden!

Dieser Text ist ein Reisebericht von Sylvia Wöber-Servaes über Ihre Reise mit dem CDU-Reiseverein und der CDA Bergisch Gladbach vom 18. bis 20.07.2014. Er erscheint in der CDUinform Ausgabe 2/2014.

Musikalische Wanderung 2014

Unsere „Wanderung“ war auch 2014 für alle Generationen geeignet. Nach dem Motto „Geselligkeit geht vor Sportlichkeit“ haben wir uns mit einigen beliebten Volks- und Wanderliedern eingesungenb, bevor wir zu einer gemutlichen Rundwanderung starteten. Die musikalische Unterstutzung fur ungeübte Säger gab uns P. Barzen mit seinem Akkordeon. Unterwegs gab es viele Pausen zum Singen und Erfrischen mit den im Bollerwagen mitgefuhrten (alkoholfreien) Kaltgetranken.

Seite 20 von 23« Erste...10...1819202122...Letzte »